Estrich
Kleines Lexikon

Im Folgenden bieten wir Ihnen einen kleinen Überblick über das Thema Estrich. Hier sind die uns am häufigsten gestellten Fragen


Begriffe / Abkürzungen

Estricharten:

CT - Zementestrich

CA - Calziumanhydritestrich (Gips)

CAF -


Estriche auf Dämmschicht - schwimmender Estrich

Ein schwimmender Estrich ist ein auf einer Dämmschicht hergestellter Estrich. Der auf seiner Unterlage beweglich ist und keine unmittelbare


Estrich auf Trennlage - Trennestriche

Estriche auf Trennschicht sind gleitens auszuführen und dürfen an keiner Stelle einen Haftverbund mit dem tragenden Untergrund eingehen.


Verbundestriche

Verbundestriche werden mit dem tragenden Untergrund "verklebt". Hierfür ist eine ausrecihende Oberflächenzugfestigkeit des


Bewehrung

Bei Zementestrichen sollte im Badbereich bzw. bei Überschreitung der Feldgröße von mehr als 40 m² eine Bewehrung in Form von


Innentemperatur

Die Innentemperatur in Gebäuden soll in der kalten Jahreszeit nicht unter 5°C und nicht über 15°C betragen. Die Temperaturen


Aufgehende Bauteile

Aufgehende Bauteile müssen vor dem Verlegen der Dämmschichten bis Oberkante Rohfußboden verputz sein, um eine sorgfältige


Tragende Untergrund

Der tragende Untergrund muss ausreichend trocken und seine Oberfläche eben sein und darf keine punktförmigen Erhebungen aufweisen, die zu


Randdämmstreifen

Schalldämmende Randstreifen zwischen Estrich und Wand sowie an anderen Aufgehenden Bauteilen sind entsprechend anzuordnen und dienen der


Dämmstoffarten

Dämmstoffe werden grundsätzlich in deren Funktion, ob sie die Aufgabe des Trittschall- oder des Wärmeschutzes übernehmen


Verlegen der Dämmung

Das Verlegen der Dämmplatten erfolgt im Verbund mit dichten Stößen.

Bei Dämmschichtdicken und Anforderungen an den


Abdeckung der Dämmung

Als Abdeckung der Dämmschicht muss vor dem Aufbringen des Estriches mindestens eine 0,15 mm dicke Polyethylen (PE-Folie) aufgelegt werden. Die


Fußbodenheizung

Bei Einsatz einer Fußbodenheizung ist vor Arbeitsbeginn der Estricharbeiten durch die Heizungsfirma das Leitungssystem unter Druck auf die


Abdichtungen

Bei erdberührten Bauteilen hat generell auf der Stahlbetonbodenplatte eine Isolierung gegen aufsteigende Feuchtigkeit nach DIN 18194/18195 in


Bauwerksfugen

Gebäudetrenn- und Bauwerksfugen sind statisch und konstruktiv erforderliche Fugen, die die Bauwerke bzw. größere Baukomplexe in


Schein- und Dehnungsfugen

Schein- und Dehnungsfugen teilen große Estrichflächen in begrenzte Felder ein.

    » Detailansicht

Abbindevorgang

Beim Abbindevorgang bzw. während der Aufheizphase (bei Verlegung von Fußbodenheizung) entstehenden Schwundrisse sind vor Verlegung des