Estrich » Estriche auf Dämmschicht - schwimmender Estrich
Estriche auf Dämmschicht - schwimmender Estrich

Ein schwimmender Estrich ist ein auf einer Dämmschicht hergestellter Estrich. Der auf seiner Unterlage beweglich ist und keine unmittelbare Verbindung mit angrenzenden Bauteilen aufweist.

Die verbauten Dämmschichten nehmen die Aufgaben des Wärmeschutzes und/oder des Tristtschallschutzes wahr.

Die Estrichdicke wird in der DIN 18560 T2 geregelt und unterscheidet verschiedene Belastungsgruppen, Estrichgüten und Estricharten.

 

Estrichbezeichnung Zementheizestrich (schwimmende Konstruktion):

Ein Zementestrich auf einer Fußbodenheizung hat bspw. folgende korrekte Bezeichnung: CT-F5-S65-H45

aus den Abkürzungen sind folgende Schlussfolgerungen zu ziehen:

- CT = Zementestrich

- F5 = Biegezugfestigkeit (engl. = flexural) von >= 5 N/mm²

- S = schwimmender Estrich auf einer Trittschall- ond/oder Wärmedämmung

- S65 = Schichtdicke 65 mm ab Oberkante der Dämmschicht

- H = Estrich auf einer verlegten Fußbodenheizung

- H45 = Heizestrich mit einer Schichtdicke 45 mm ab Oberkante des Heizrohres (Bauart A - Rohre innerhalb des Estrichs)

 

Estrichbezeichnung schwimmender Zementestrich:

Ein Zementestrich bspw. auf einer Trittschalldämmung mit folgende korrekte Bezeichnung: CT-F4-S55

aus den Abkürzungen sind folgende Schlussfolgerungen zu ziehen:

- CT = Zementestrich

- F4 = Biegezugfestigkeit (engl. = flexural) von >= 4 N/mm²

- S = schwimmender Estrich auf einer Trittschall- ond/oder Wärmedämmung

- S45 = Schichtdicke 45 mm ab Oberkante der Dämmschicht/Trennlage

» zurück