Estrich » Estrich auf Trennlage - Trennestriche
Estrich auf Trennlage - Trennestriche

Estriche auf Trennschicht sind gleitens auszuführen und dürfen an keiner Stelle einen Haftverbund mit dem tragenden Untergrund eingehen. Weiterhin sind elastische Randfugen zwischen der Estrichplatte und allen aufgehenden mittesl eines Randdämmstreifens sowie eine Gleitschicht über dem tragenden Untergrund in der Regel als 2-lagige Polyethylen-Folie (PE-Folie mindestens jeweils 0,15 mm dick) auszuführen.

Ist auf dem Rohboden eine Bitumenbahn/Kaltselbstklebebahn verlegt, übernimmt diese die Funktion einer der beiden notwenigen Trennschichten.

 

Estrichbezeichnung eines Zementestriches auf Trennlage:

Ein Zementestrich auf einer Trennlage hat bspw. folgende korrekte Bezeichnung: CT-F5-T65

aus den Abkürzungen sind folgende Schlussfolgerungen zu ziehen:

- CT = Zementestrich

- F5 = Biegezuigfestigkeit (engl. = flexural) von >= 5 N/mm²

- T = Estrichkonstruktion ohne Dämmschicht auf Trennlage auf dem Rohboden

- T65 = Schichtdicke 65 mm ab Oberkante der Trennlage

» zurück