Estrich » Fußbodenheizung
Fußbodenheizung

Bei Einsatz einer Fußbodenheizung ist vor Arbeitsbeginn der Estricharbeiten durch die Heizungsfirma das Leitungssystem unter Druck auf die Dichtigkeit hin zu überprüfen. Während dem Einbringen des Estriches sollte das Leitungssystem unter Druck gesetzt bleiben – hierauf hat die Estrichlegerfirma zu achten.

Generell hat das Einbringen des Estriches auf eine Fußbodenheizung mit größter Sorgfalt zu erfolgen. Schäden an der Fußbodenheizung sind unverzüglich der Bauleitung mitzuteilen.

Estriche sind vor dem raschen Austrocknen und Wärme- und Zugluft zu schützen, um das Schwinden und Verformen der Estrichplatten so gering wie möglich zu halten und um Schwundrisse zu vermeiden.

 

Estrichart Begehbarkeit   Belastbarkeit
 Zementschnellestrich  4 Stunden  24 Stunden
 Heizestrich  3 Tage  7 Tage
 Zementestrich  3 Tage  7 Tage

 

Abbindebeschleunigte Estrich werden mittels Additiven hergestellt und haben abweichende Angaben zu Begehbarkeit und Belastbarkeit. Hier orientierten wir uns nach den Angaben der Produktdatenblättes der jeweiligen Zusatzmittelhersteller.

» zurück